Mondriana 2009

Mondriana flyer

Die erste Mondriana, festival reduit fand vom 6. Juni bis zum 27. Juli 2009 in der Wiener Galerie Postmodestie in der Gumpendorferstrasse 114, 1060 statt.

In diesem Zeitdauer stellten über 20 in Wien schaffende Künstler mit freier Wahl von Technik und Medium Oden an Mondrian aus.

Begleitend zur Ausstellung fanden Musikevents statt. An zwei Musikabenden, Samstag dem 6. Juni und Sonntag dem 7. Juni traten in der Auslage der Galerie postmodestie jeweils 3 in Wien tätige Singer/Songwriter rein akustisch und solo auf.

1909 – 2009
In der Ausstellung im Stedelijk Museum in Amsterdam 1909 bezog Mondrian erstmalig in der neueren Kunstgeschichte die Ausstellungsräumlichkeit in seine Kunstkonzeption mit ein. Die Galerie postmodestie hat dem in augenfälliger Weise Rechung getragen.

Raumdesign: Loyata

Initatorin und Kuratorin: Vivian Gjurin

Redner: Herbert Stumpfl, Freischaffender Skeptiker; Borys Hrynkiewicz-Sudnik, Galerist; Vivian Gjurin, Gesamtkünstlerin

Mitwirkende Künstler:
Atlantis South, Matthias Bodenstein, Sabine Dimitrov, Erika & Jörg Li, Vivian Gjurin, Mario Grubisic, Lia Gulua, Rahman Hak-Hagir, Bruno Hoffman, Markus Hinterthür, Fritz Huss, Natascha Muhic, Adam Mühl, Johann Neumeister, Rade Petrasevic, Joachim M Schmid, Leopold Schmidt, Julia Seyr, Tiberius Stanciu, Paul Schirnhofer, Nino Sakandelidze, Stephen, Leonardo, Jutta Wenth, Ewa Zbaraza

Musiker:
Isaac Thompson, Laura, Bernhard Moshammer Börn, Sophie Schnitzer, Pavel Baxant, Vivian Gjurin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>